In einem gemeinsamen Appell ("Forderungen an die künftige Bundesregierung zur Aufnahme in den Koalitionsvertrag") wenden sich die Bürgerinitiativen entlang der Rheintalschiene(n) an die Parteien der neu zu bildenden Bundesregierung.

AToKK schließt sich diesem Appell an, damit sich in Sachen Lärmschutz auf bundespolitischer Ebene endlich etwas tut!

 

Hier finden Sie den Appell:

Forderungen an die künftige Bundesregierung zur Aufnahme in den Koalitionsvertrag

Der Forderungskatalog:

1. Lärmvorsorge für alle

2. Gesamtlärm-­Beurteilung

3. Bestandsschutz-­Einschränkungen

4. Nachtruhe‐Anspruch

5. Berechnungen und Bewertungen zum Schutz von Leben und Gesundheit

6. Transparenz bei  Aktivitäten und Lobbyeinflüssen

7. Sofortige Umsetzung

 

Weitere Informationen zu der Initiative gibt es hier.

 

Machen Sie mit!

Schreiben Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Ihrer Meinung oder tun Sie Ihre Unterstützung mit einer kurzen E-Mail kund.

 Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

 

Aktuelle Termine

Keine Termine
Go to top